Aktion kritischer SchülerInnen Salzburg
Gratis bloggen bei
myblog.de

Aller guten Dinge sind DREI!



Utl.: AKS Salzburg holt zum dritten Mal in Folge alle drei LandesschulsprecherInnen

Heute, am 26. Juni, wählten die SchülerInnenvertretungen der Salzburger Schulen ihre neue Vertretung für das Schuljahr 2008/2009. Einen Sieg auf der ganzen Linie konnte dabei die Aktion kritischer SchülerInnen Salzburg (AKS) verbuchen. Sie stellt nicht nur alle drei LandesschulsprecherInnen, sondern gleich auch alle 12 Mandate der landesweiten SchülerInnenvertretung.

"Einfach großartig!", so kommentiert Iris Schwarzenbacher, Landesvorsitzende der AKS Salzburg, den Sensationssieg. "Nachdem wir schon im Schuljahr 2006/07 einen derartigen Wahlsieg verbuchten, konnten wir dieses Jahr den Mandatsstand von 11 auf 12 verbessern. Das ist die klare Antwort der Salzburger SchulsprecherInnen auf die Arbeit der AKS und der LSV im letzten Jahr."

"Die neuen LSV-Mitglieder wurden von einer überwältigenden Mehrheit der Schulsprecher und Schulsprecherinnen gewählt und werden im nächsten Jahr mit offenen Ohren und Augen die Anliegen der Salzburger Schüler und Schülerinnen vertreten. Davon bin ich überzeugt!", so der scheidende AHS-Landesschulsprecher Vinzent Rest. "Natürlich freut mich das Ergebis auch, weil es eine klare Bestätigung für die letzte LSV ist. Daher sagen wir, als LSV 07/08, Danke für ein wunderbares Jahr!"

Die neuen LandesschulsprecherInnen wollen ihren Fokus wieder auf starke Unterstützung für die SchulsprecherInnen setzen, aber auch eine politische Vertretung sein. "Mit dem internationalen Kongress wollen wir ein klares Statement gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung setzen.", so Sabrina Halkic, neue AHS-Landesschulsprecherin aus dem BG Nonntal in Salzburg. "Demokratie muss wieder zu einem Thema in unseren Schulen werden. Dafür werden wir nächsten Jahr kämpfen.", ist Michael Bock, neuer Landesschulsprecher der BMHS und Schüler der HAK Oberndorf überzeugt. "Diese Wahl hat ein Jahr garantiert, in dem die Berufsschüler und Berufsschülerinnen Salzburgs sicher nicht vergessen werden!", meint Orhan Dönmez, wiedergewählter Landesschulsprecher der BerufsschülerInnen.

"Wir freuen uns über diese klare Bestätigung unserer Arbeit und darüber, dass Salzburgs Schüler und Schülerinnen weiterhin eine linke und kritische Vertretung bevorzugen.", schließen Schwarzenbacher und Rest.

Das Ergebnis aus AKS-Sicht:

AHS: 1. Sabrina Halkic (BG Nonntal), 2. Andreas Stierschneider (BG Seekirchen), 3. Remo Nitschke (WRG Salzburg), 4. Michaela Walch (Christian-Doppler-Gymn.), 5. Michael Reinartz (BORG Mittersill), 6. Katrin Szalay (BORG Radstadt), 8. Thomas McCoy (Akademisches Gymn.)

BMHS: 1. Michael Bock (HAK Oberndorf), 2. Johanna Grießmayr (HBLA Salzburg/Annahof), 3. Eva Mader (HAK Zell/See), 4. Monika Prommegger (FS St. Margarethen/MultiAugustinum), 5. Andrea Stockmaier (PBAKIP Salzburg), 6. Veronika Winterstiller (BAKIP Bischofshofen), 7. Marco Zipperer (HAK Neumarkt)

BS: 1. Orhan Dönmez (LBS St. Johann/Pg.), 2. Christine Altenhoff (LBS 6 Salzburg), 3. Dominik Kretz (LBS 4 Salzburg), 4. Florian Ramsauer (LBS 4 Salzburg), 5. Christoph Schobersteiner (LBS Wals), 6. Stefanie Rosenauer (LBS 5 Salzburg), 7. Wolfgang Burkard (LBS Kuchl), 8. Nora Salem (LBS St. Johann/Pg.)   

Wir danken allen die dieses sensationelle und historische Ergebnis ermöglicht haben! 

akssbg am 12.7.08 11:33


LSV



LSV ist die Abkürzung für LandesschülerInnenvertretung. Sie wird am Ende jedes Schuljahrs von den Schulsprechern und Schulsprecherinnen im AHS, BMHS und BS-Bereich gewählt.

Die LSV setzt sich aus jeweils 4 aktiven und 4 passiven Mitgliedern pro Bereich zusammen. Das heißt es gibt in Salzburg 12 aktive LSV-Mitglieder.

Die LSV ist nicht nur Interessensvertretung aller Schüler und Schülerinnen Salzburgs, sondern auch eine Rechtsinfoanlaufstelle, falls Schüler und Schülerinnen schulrechtsbezogene Fragen haben.

Zum dritten Mal in Folge stellt die AKS nun alle drei LandesschulsprecherInnen und eine überwältigende Mehrheit in der LSV (alle 12 Mandate). Die LandesschulsprecherInnen 08/09 heißen Sabrina Halkic (AHS/BG Nonntal), Michael Bock (BMHS/HAK Oberndorf) und Orhan Dönmez (BS/LBS St. Johann/Pg.).

 

akssbg am 29.8.07 17:50


WAM



Abkürzung für: Wöchentliches AktivistInnen Meeting

Das sind die bekanntesten, interesantesten Treffen einer OG . Hier kommen meist alle AktivistInnen zusammen um sich über ein festgelegtes Thema zu informieren und zu diskutieren.

Die WAMs finden meist in den Rämlichkeiten einer OG statt, oder auch, wenn keine Räumlichkeit vorhanden ist, in den Privatwohnung von Aktivisten oder Aktivistinnen, die bereit sind ihre Wohnungen für WAMs herzugeben .

Die WAMs finden in Salzburg meist an den Freitag Abenden statt, oder, wenn es am Freitag eine andere wichtige Veranstaltung gibt, an einem anderen Wochentag.

Auf WAMs werden interessante Themen bearbeitet und diskutiert. Zum Beispiel Gender, Globalisierung, Widerstand, AntiRassimus, usw.  

aks salzburg am 13.3.08 14:32


OG



Abkürzung für Ortsgruppe.

Eine Ortsgruppe ist eine Subgruppierung innerhalb der AKS . Sie ist lokal beschränkt, und agiert auch meist so. Die Leute der OG treffen sich mehr oder weniger sporadisch bei so genannten WAMs .

Die AKS Salzburg hat derzeit zwei Ortsgruppen: Ortsgruppe Salzburg-Stadt und Ortsgruppe (bzw. eigentlich Bezirksgruppe) Pongau (auch genannt: Jogis).

Koordination der OG Salzburg:
Lea Kronberger, Kontakt: lea.kronberger@reflex.at od. 0660/3103169
Paul Donnerbauer, Kontakt: paul.donnerbauer@reflex.at od. 0664/4494193

Vorsitzende der AKS Pongau:
Claudia Pirker, Kontakt: claudia.pirker@reflex.at od. 0664/4253451

Vorsitzender der AKS Pinzgau:
Tom Wieser, Kontakt: tom.wieser@reflex.at od. 0664/5232344

akssbg am 9.11.07 12:41


AKS



Aktion kritischer SchülerInnen. Eine Jugendplattform von und für Menschen zwischen 14-23 Jahren. Hier darf diskutiert, gearbeitet und gefeiert werden. Mehr Infos?

http://www.aks.at

aks salzburg am 29.8.06 10:39